09.04.05: Straußwirtschaft Batzenhäusle in Waldkirch

Das Weingut Hinn (www.weinguthinn.de) betreibt seit ca. 4 Jahren eine Straußenwirtschaft. Dementsprechend wirkt die Einrichtung in der Strauße recht neu. Wir haben uns an diesem Tag schon etwas früher als sonst getroffen, um evtl. draußen sitzen zu können und vor allem auch um Leute mit Kindern anzusprechen. Letzteres hat sich erfüllt - selten waren bei einem Straußentreffen so viele Kinder dabei. Dieses Straußentreffen war neben den vielen "jungen" Gästen durch einen hohen Anteil an Teilnehmern, die seltener bei uns vorbeischauen und durch Erst-Teilnehmer geprägt - Insgesamt waren wir an diesem Tag 20 Personen. Mit dem Essen waren wir sehr zufrieden - der Wurstsalat dieser Strauße ist sehr bekannt. Auch diesmal bewiesen wir Ausdauer und die letzten von uns gingen erst nach über 5 Stunden heim.

 

19.04.05: Kreiterhof-Weinschenke in Wollbach-Egerten

Das 4. Treffen im Dreiländereck fand im Kreiterhof (www.kreiterhof.de) in Egerten, einem Ortsteil von Kandern statt. Bereits die Fahrt zu dieser Strauße war sehr reizvoll: Führte sie doch durch die liebliche Landschaft des Kandertals mit zahlreichen blühenden Kirschbäume. Der Kreiterhof liegt etwas abseits, jedoch sind alle 18 Teilnehmer ohne größere Umwege am Zielort angekommen. Die Strauße wirkte von außen wie von innen sehr urig und liebevoll eingerichtet. Die gute Küche tat noch ihr übriges, dass wir uns sehr wohlfühlten. Nacht ca. 4 Stunden verließen die letzten Teilnehmer den Kreiterhof.

 

29.04.05: Ziegelhof-Gutsschänke in Ballrechten-Dottingen

Nachdem der Ziegelhof leider für längere Zeit geschlossen hatte, und erst dieses Frühjahr wieder öffnete, nutzten wir sofort die Gelegenheit und veranstalteten dort das letzte Straußentreffen im April 2005. Bereits die Anfahrt durch das schöne Markgräflerland an diesem sommerlich warmen Tag war für viele Teilnehmer ein Leckerbissen. Die weiteste Anreise hatten zwei Personen aus Schopfheim. Letztendlich waren wir diesen Abend 14 Teilnehmer. Mit dem Essen und der Größe der Portionen waren wir sehr zufrieden (es hat sich seit 2004 nichts geändert). Besonders die Spargelgerichte verdienen eine besondere Erwähnung.

 

15.05.05: Martinshofstrauße in Ihringen (Brunchen)

An diesem Pfingstsonntag trafen wir uns nach fast zwei Jahren wieder in dieser Strauße, die sehr reizvoll oberhalb von Ihringen liegt. Die Martinshofstrauße ist nicht nur für ihre Putengerichte, sondern auch für das sehr reichhaltige Brunchmenü bekannt. Die 12 Euro für das gesamte Brunchen hat sich gelohnt- neben einem großen Frühstücksbuffet gab es auch einige warme Speisen (Rührei, Brägele, Nudelsuppe,...); selbst die Getränke waren im Preis inbegriffen. 24 Teilnehmer blieben gute zwei Stunden sitzen - danach machten wir einen gut einstündigen "Verdauungsspaziergang", wo uns Jochen die Orchideen im Liliental zeigte. 

 

18.05.05: Fünfschillingstrauße in Fischingen

Die Fünfschillingstrauße (www.fuenfschilling.de) in Fischingen hat durch ihr modernes Ambiente einen ganz besonderen Flair. Dementsprechend ist das Publikum im Vergleich zu anderen Straußen recht "jung". Anfangs waren verschiedene Stände aufgebaut, wo man die Produkte vom eigenen Hofladen kaufen konnte. Die Strauße reserviert leider nicht, bietet aber ausreichend Stehplätze. So mussten wir anfangs stehen, hatten nach gut 2 Stunden 2 große Tische für uns besetzt. Von den 22 Teilnehmern kamen einige sogar aus der Freiburger Gegend. Positiv zu erwähnen ist auch, dass die Bedienungen sehr freundlich waren, und trotz dem Stress den Überblick bewahrten. Bestimmt werden wir hier wieder einmal ein Straußentreffen veranstalten - aufgrund der großen Besucherzahlen auch wieder unter der Woche.

 

05.06.05: Griestalstrauße in FR-Opfingen

Die Griestal-Strauße (www.griestal-strausse.de) liegt ca. 3 Km von Opfingen entfernt in den Reben. Dennoch fand jeder der 28 Teilnehmer auf Anhieb den Weg zur Straußi. Trotz der Lage ist die Strauße sehr bekannt und beliebt - besonders auch bei den Freiburgern. Eine Reservierung ist in der Strauße kaum möglich - allerdings war das Wetter an diesem Tag nicht ganz so toll und dementsprechend war verhältnismäßig wenig los. Trotzdem hatten wir entgegen der Wetterprognosen Glück mit dem Wetter: Bei knapp 20 Grad konnten wir ohne nass zu werden im Freien sitzen. Mit dem Essen und den "humanen" Preisen waren wir sehr zufrieden. Da das Treffen am frühen Abend stattfand, waren dieses Mal recht viele Kinder dabei. Die letzten Teilnehmer verließen gegen 22:00 (nach ca. 5 Stunden) die Strauße und traten den Heimweg an.

 

10.06.05: Wiischänk zuem Dülliger Schnägg in LÖ-Tüllingen

Zum ersten Mal fand ein Treffen im Dreiländereck an einem Wochenende statt. Für diesen Freitag wählten wir wohl eine der reizvollsten Strauße aus. Bereits von den Parkplätzen hat man eine herrliche Sicht auf Lörrach und die gegenüberliegende Grischona. Die Schnägge-Strauße war an diesem Abend recht gut besucht. Glücklicherweise hat uns Helmut, der (Senior)Wirt einen großen Tisch reserviert. Wir waren an diesem Abend insgesamt 25 Personen, wobei 2 Teilnehmer aus der Freiburger Gegend kamen. Die Stimmung war sehr gelöst. Jochen, unser Hauptorganisator, hielt in der Strauße eine kurze Rede und weckte bei einigen Gästen Interesse an unserer Gruppe. Helmut verteilte an allen Damen der Straußenclique eine Rose. Das Essen schmeckte ausgezeichnet - einige bestellten eine Schneckensuppe, die Spezialität des Hauses. Bis gegen 1:00 Uhr blieben die letzten Teilnehmer unserer Gruppe.

 

21.06.05: Hunnestrauße in Gottenheim

Das Weingut Hunn (www.weingut-hunn.de) betreibt seit über 20 Jahre eine Straußenwirtschaft. Aufgrund der guten Weine und der günstigen Verkehrsanbindung vom Gottenheim (Breisgau-S-Bahn) ist diese Strauße auch bei den "Städtern" sehr beliebt und dementsprechend am Wochenende sehr gut besucht. Deshalb wählten wir einen Tag unter der Woche, um endlich mal ein Treffen in der Hunnestrauße zu organisieren. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten wir ein schattiges Plätzchen im reizvollen Innenhof ergattern. Nach und nach kamen immer mehr Leute an unseren Tisch - wir waren an diesem Abend insgesamt 23 Personen, wobei manche sogar aus Rheinfelden kamen ! Mit dem Essen waren wir sehr zufrieden (insbesondere die Bauernwürste und der Weinkuchen verdienen eine besondere Erwähnung). Die Bedienungen waren sehr freundlich und zuvorkommend. Gegen 23:30 verließen die letzten von uns die Strauße.

Fazit: Das erste Straußentreffen unter der Woche für die Freiburger Gegend war ein großer Erfolg. Die nächste Zeit werden wir nicht nur in Lörrach, sondern auch in Emmendingen/Freiburg Straußentreffen unter der Woche anbieten.

  

   
© 2015 straussenclique.de