Drucken

 

12.12.10: Wanderung von Kenzingen nach Emmendingen (Breisgau)

Die Wetterprognosen für das vergangene Wochenende waren nicht besonders gut, trotzdem haben sich fünf Tourengänger gefunden die bei dieser Wanderung mitgelaufen sind. Zeitweise liefen wir durch den Nieselregen und zwischendurch hatten wir auch Sonnenschein. Auf der Strecke hatten wir öfters  schöne Sicht zu den schneebedeckten Vogesen und ins Rheintal. Am Zielort war anschließend eine Einkehr im Kartoffel-Haus in Emmendingen.

Bilder von Hubert: https://plus.google.com/photos/113612318967184086043/albums/5550276961420737969?banner=pwa&authkey=CMCiqdiowbPOoQE

 

 

18.12.10: Nachtwanderung zum Kandel (Mittlerer Schwarzwald)

Bei winterlicher Witterung trafen sich 13 Personen am Bahnhof in Waldkirch. Bereits bei der Fahrt mit dem Bus zum Kandel konnten wir die enormen Schneemassen "bewundern". Bewundern war wohl nicht bei allen Teilnehmern der richtige Ausdruck - 5 Personen waren von den Schneemassen so "überrascht", dass sie nach kurzer Zeit wieder zurück nach Waldkirch fuhren und somit nicht an unserer Winterwanderung teilnahmen. Die noch verbliebenen 8 "Straußis" liefen zuerst zur nahegelegenen Kandelpyramide, die den höchsten Punkt (1242 m) ziert. Wir erlebten einen gigantischen Sonnenuntergang und eine traumhafte Winterlandschaft. Anschließend folgte eine kurze Einkehr bei Kaffee und Kuchen im Berggasthaus Kandelhof. Danach begann unsere eigentliche Nachtwanderung vom Kandel bis nach Waldkirch: Beim Kandelhotel stiegen wir steil durch tiefen Schnee ab. Doch diese anstrengende Passage dauerte nicht lange, wir befanden uns bald auf einem Wanderweg, welcher durch Bobschlitten gut gebahnt war. Lediglich am waldfreien Kandel-Nordhang gab es nochmals wenige Passagen, wo etwas mehr Schnee lag. Danach folgten wir noch ein kurzes Stück den gebahnten Wanderweg und erreichten bald den Rotwasserweg. Die Ruhe, die Einsamkeit und die Sicht auf das Lichtermeer waren einfach gigantisch. Während der ganzen Wanderung sind wir keiner Menschenseele begegnet. Der Weiterweg führte uns auf der dem Rotwasserweg bergab. Die Wegverhältnisse waren vollkommen problemlos und unsere Nachtwanderung wurde jetzt eher ein einfacher Spaziergang. Beim Altersbach querten wir die Kandelstraße und folgten dem breiten Wanderweg auf der linken Seite Richtung Waldkirch. Nach Erreichen der ersten Häuser ging es nicht mehr lange bis zum Bahnhof.

Gemeinsam fuhren wir zum Gasthaus zur Straußi in Buchholz, wo ein schöner Abend seinen Ausklang fand. Eine Nachtwanderung durch eine verschneite Winterlandschaft ist einfach ein tolles Erlebnis.

Fazit: Trotz den Schneemassen im oberen Teil des Abstieges war diese Tour problemlos zu meistern.

Bilder von Hubert: http://picasaweb.google.com/straussenclique.ortenau.1/20101218_KandelNachtwanderung?authkey=Gv1sRgCJqVrbnl8PGwpwE&feat=email

Bilder von Jochen: