08.11.09: Im Rebenmeer zwischen St. Hippolyte und Bergheim (Elsass)

Bei unserer Elsasswanderung waren wir 7 Personen und ein Hund: Von ST. HIPPOLYTE gings an der alten Stadtmauer entlang durch den Ort von wo aus wir dann durch die Weinberge in das schmucke Winzerörtchen BERGHEIM gelangten. Dort machten wir an einem schönen Platz mit Brunnen eine kleine Rast. Wieder einmal gabs als kleine Überraschung von zwei Straussis ein Tresterschnäpsle und selbst gebrannten Sauerkirschlikör. VIELEN DANK DEN EDLEN SPENDERN !! Es wurde uns gleich wärmer, denn der Wind sorgte für kalte Nasen und Hände. Von Bergheim gings weiter durch das Rebenmeer zum CHATEAU DE REICHENBERG ; von wo aus wir Dem blauen Andreaskreuz (AUCH EIN LANGES STÜCK VOM JAKOBSWEG-MUSCHELZEICHEN) bis RODERN folgten. Von dort aus waren es noch 45 Minuten bis wir wieder an unserem Ausgangspunkt in ST.HIPPOLYTE ankamen. Wir wanderten bei herrlichem Herbstwetter durch tolle bunte Weinberge und einen gold-gelben Eichenwald. Die Schlusseinkehr machten wir in RIBEAUVILLE das wir auf der elsässischen Weinstrasse in 15Minuten erreichten. Dort ließen wir uns den leckeren Flammenkuchen und das leckere garnierte Sauerkraut , dazu ein tolles Weinle. schmecken. Es war einfach ein perfekter Tag !!

 

 

15.11.09: Ortenauwanderung "Rund um Zunsweier auf dem Panoramaweg"

Bei der leichten Wanderung am 15.11.2009 "Rund um Zunsweier" waren wir 7 Leute. Die Route ging größtenteils über Feldwege und Rebenhänge mit teilweiser schöner Fernsicht und nur ein Drittel der Strecke ging durch den Wald. Die Schlusseinkehr war in der  Halbe-Hähnchen-Hochburg "Zur Bleiche" in Offenburg. (http://www.bleiche-og.de)

Bilder von Hubert: http://picasaweb.google.com/straussenclique.ortenau/20091113_Rund_um_Zunsweier?authkey=Gv1sRgCNTa85znrIbK9wE&feat=email

 

 

21.11.09 (Samstag): Abschlusswanderung zur Langen Erle (Dreiländereck)

Zur Wanderung Lange Erlen kamen 9 Personen. Vom Busbahnhof fuhren wir mit dem Linienbus bis nach Obertüllingen. Hier besuchten wir das Hindenburg-Denkmal. Von der Ottilienkirche (schlichte evangelische Kirche) haben wir die Aussicht nach Lörrach, Riehen, Sankt Chrischona, Lange Erlen, Basel und Weil genossen. Von hier ging es durch die lörracher Rebberge über die Landesgrenze nach Riehen. Auch nach der Grenze sind die Rebberge bis hinunter an die Wiese vorhanden. An der Wiese entlang beginnt die Lange Erlen. Die Felder und Wälder beginnen bei Riehen und enden bei Basel. Auf den Bäumen sahen wir viele Misteln mit ihren weißen Beeren. Vor Basel befindet sich der Tierpark Lange Erlen. Dieser Park wird durch Spenden, Mitgliedschaft geführt. Hier befinden sich schöne Gehege von Hirschen, Schweinen, Luchsen, Vögel. Kinder können auf Ponys, Eseln reiten. Besonders die Luchse haben uns sehr gefallen. Im Restaurant Lange Erlen haben wir gegessen. Durch den Stadtteil Surinam ging es zum Badischen Bahnhof. Mit dem Zug fuhren wir zurück ins Wiesental.

Bilder gibt es zu dieser Tour keine...

   
© 2015 straussenclique.de