Drucken

 

14.07.12: Sommerradtour vom Schauinsland nach Weil 

Um 10:30 Uhr trafen sich 4 wetterresistente Radler. Die Bahn war aufgrund der Böen durch einen Bus ersetzt und wir fragten uns schon ... Am Schauinsland holten wir erst mal warme Kleidung raus, es war kalt aber es regnete nicht! Die 15 km nach Todtnau (auf nasser Fahrbahn, mit Seitenwind aber ohne Regen) kamen uns sehr kurz vor. Ab Todtnau folgen wir dem Wiesental-Radweg + es wurde freundlicher und wärmer!. Die Fahrt auf der ehemaligen Bahntrasse der Schmalspurbahn „Todtnauerli“ war ein echter Genuss !!! In Schopfheim machten wir bei der Skulptur von Peter Lenk mit dem grimmigen Erwin Teufel (der die Staatsmacht verkörpert) Pause + unsere Männer zeigten sich gut informiert zum Thema "Heckeraufstand". Die weitere Strecke im  Wiesental - unter blauem Himmel - sowie die Rückfahrt mit der Bahn verliefen so problemlos + harmonisch wie die gesamte Tour!

 


04.08.12: Radwanderung rund um den Kaiserstuhl 

Vierzehn Tage zuvor wurde diese Radwanderung wegen ungünstiger Wetterprognose abgesagt, aber an diesem Samstag (04.08.12) meinte es Petrus gut mit uns und bei bestem Radelwetter trafen sich sechs gut gelaunte Radler um 10:30 Uhr am Bahnhof in Hugstetten. Unsere Radwanderung rund um den Kaiserstuhl begann, indem wir in Richtung Gottenheim auf einem kurz vor der Eröffnung stehenden Teilstück der B31a fuhren. Wir durchquerten Gottenheim und Ihringen bevor wir eine erste kurze Pause  beim Winklerbergsee zu Füßen des Fohrenberg einlegten. Nach einer Viertelstunde ging's in Richtung Rhein weiter auf den wir nördlich von Breisach trafen. Am Rhein entlang fuhren wir nach Norden bis zum Burkheimer Baggersee, wo wir kurz über den Ort unserer Halbzeitpause berieten. Diese machten wir dann im Biergarten am Rhein zu Füßen der Limburg, wo auch noch eine weitere Radlerin zu uns stieß. Danach ging's weiter vorbei an Sasbach in Richtung Königschaffhausen, wo wir eine Eiskrempause einlegten und sich eine weitere Radlerin zu uns gesellte. Schön erfrischt fuhren wir dann weiter via Endingen und Rigel und machten eine kurze Getränkepause am Bahlinger-Badesee, wo eine einheimische Badenixe aus dem 'Nähkästchen plauderte'. Der Endspurt ging dann via Bahlingen und Eichstetten nach Buchheim wo wir ca. 16:20 Uhr eintrafen. Jedoch öffnete der Schillhof an diesem Tage erst um 17 Uhr und so fuhren wir einfach weiter bis zum Bahnhof in Hugstetten und ließen die Tour nach 70 Kilometern im Biergarten vom ,Gleis Eins'  in bester Stimmung ausklingen.


 

20.10.12: Gemütliches Radeln in den Herbst - Von Freiburg nach Waldkirch 

An diesem wunderbaren Herbsttag trafen sich um 11 Uhr 5 Radlerinnen. als Frauentour gestartet, radelten wir wie geplant entlang der Dreisam bis Neuershausen, nach Bötzingen und entlang des Mühlbachs nach Eichstetten + erhielten männliche Verstärkung :-)  weiter gings via Bahlingen nach Riegel. hier legten wir zum vespern unseren 1. Stopp ein. anschließend radelten wir entlang der Elz - und machten in Emmendingen pause bei Kaffee+Kuchen. hier verabschiedeten wir uns von einer unserer Mitradlerinnen. gestärkt gings weiter entlang des Brettenbachs - ja und in Sexau haben wir glatt vergessen abzustimmen :-) sondern radelten weiter nach Waldkirch. bei dem Wetter war es einfach zu verlockend, noch mal in ein Straßencafe zu sitzen! anschließend gings entspannt zurück nach Freiburg.

Fazit: eine gemütliche+abwechslungsreiche Tour, bei Bilderbuchwetter und mit netten Leuten - was will man mehr !