Drucken

 

06.04.13: Radtour von Strassburg über Marckolsheim nach Freiburg 

Wir waren zu dritt, die Anfahrt (Abfahrt 7:45) mit Meinfernbus klappte problemlos - am Place de l'Etoile, wo der Bus hielt (Ankunft nach 9 Uhr), fließt schon ein Kanal vorbei, dem wir folgten, bis wir bei der Kanalabzweigung nach Süden auf die "Zielgerade" fuhren: dem Kanal, der ca. 40 km lang bis Marckolsheim führt, vorbei an Hausbooten, wunderschönen Alleen und Vogelgezwitscher. Außer einer sehr jungen Rennradlergruppe gab es kaum Verkehr auf dem Radweg (vermutl. dem Samstag und dem kühlen Wetter geschuldet). In Marckolsheim fuhren wir dann über den Rhein, legten eine kl. Pause bei Sasbach ein und fuhren dann nach Endingen und über einen kl. Paß zum Silberbrunnen und nach Eichstetten. Dort gab es noch auf Anregung von Heidi eine spontane Bio-Käse-Verköstigung (es gibt dort einen Biohof mit einem SB-Kühlschrank!).

Anschließend gings an der Dreisam zurück nach Freiburg (Gaskugel). Obwohl das Wetter frisch war und wir keine gr. Lust bekamen, beim Pausieren länger zu verweilen, waren wir hochmotiviert und fuhren alle 3 in einem sehr ambitionierten Tempo, so dass wir schon gegen 15 Uhr wieder in Freiburg waren und fast 100 Kilometer hinter uns gelassen hatten.

Fazit: Großes Lob für Heidi für die Super-Idee!


 

18.05.13: Radtour Mulhouse-Freiburg 

5 Radler trafen sich heut Morgen in Freiburg auf Gleis 4 (das Radabteil im Zug war auch bereits gut voll). in Weil starteten wir bei (ungewohnt) blauem Himmel Richtung Frankreich, mussten schon bald eine Schicht ablegen und radelten entspannt durch die Petite Camarque. Kurz vor Mulhouse fanden wir einen schönen Platz für unser Vesper. Dann gings ein kleines Stück zurück und durch den Foret de la Hardt vorbei an Akelei und dem ein oder anderen Knabenkraut am Wegesrand. Bei Fessenheim überquerten wir wieder den Rhein, folgten ein kurzes Stück dem Rheinradweg bevor wir in Hausen im Fallerhof rasteten. Entlang des Tunibergs erreichten wir gegen 17 Uhr nach ca. 95 km Freiburg. Super Wetter, super Radwege + sehr nette Mitradler !!! - einfach ein schöner Tag!


 

08.06.13: Radwanderung rund um den Kaiserstuhl

Acht gutgelaunte Radfahrende starteten Samstag 10:30 Uhr am Bahnhof in Hugstetten bei bestem Radelwetter zur Kaiserstuhlumrundung. Der Weg führte über Gottenheim, Wasenweile, Ihringen in Richtung Breisach (zur Rechten von Klatschmohn rotgefärbte Rebböschungen) bis zum Winklersee - unserem ersten Rastplatz. Nördlich von Breisach erreichten wir ''Gevatter Rhein'' und radelten nach Norden vorbei am Burkheimer Baggersee zum Biergarten zu Füßen des Limbergs und machten dort die Mittagspause. Immer wieder waren Spuren des Hochwassers auch auf den Radweg zu sehen und auch der „direkte“ Zugang zum Biergarten war noch überschwemmt – aber so ein kleiner Umweg konnte uns nicht schrecken. Die nächste Etappe fiel relativ kurz aus – nämlich nach Königsschaffhausen zur Eismanufaktur – ein kleiner Umweg, den wir sehr gern in Kauf nahmen. Auf dem Weg nach Endingen gab’s dann noch eine kurze Cross-Country-Einlage: wir querten eine kleine Baustelle (schieben/tragen …). Via Riegel, Bahlingen, Nimburg, Neuershausen und dann entlang der Dreisam ging‘s zurück nach Hugstetten, - und zum Abschluss gab’s dann im Biergarten vom ''Gleis Eins'' Radler für zufriedene Radler!

 

 

16.06.13: Radwanderung im Markgräflerland 

Petrus meinte es gut mit uns, denn besser hätte das Wetter an diesem Sonntag kaum sein können. Am Bahnhof von Bad Krozingen trafen sich um 10:30 Uhr elf Radler aus der ganzen Regio. Nach einer kurzen Besprechung wegen Tourverlauf und Sicherheitsfragen begann die Fahrt in Richtung Schlatt via Bremgarten zum Rhein. Dort angekommen fuhren wir nach einem kurzen Aufenthalt am sommerlichen Rhein entlang in südlicher Richtung nach Bad Bellingen. Auf halber Strecke am Hafen von Neuenburg machten wir eine kurze Pause und radelten danach weiter am Rhein entlang. Für die einstündige Mittagspause trennte sich unsere Gruppe: Drei Radler erfrischten sich am Baggersee bei Steinenstadt und die anderen machten im gering frequentierten Kurpark von Bad Bellingen Pause bei Kaffee+Kuchen+Eiscreme. Um ca. 14:15 Uhr sammelten wir uns wieder  und auf ausgewiesenen Radwanderwegen und asphaltierten Wirtschaftswegen fuhren wir weiter via Steinenstadt vorbei an Neuenburg & Müllheim (meist rechter Hand begleitet vom Schwarzwaldpanorama). Nach kurzer Erdbeerpause ging es weiter nach Heitersheim-Gallenweiler (mit Zwischenstop im 'Vereinsheim in Zienken' und bei den 'drei Glocken von Grissheim') wo wir um ca. 17:15 Uhr unsere Schlusseinkehr in der Belchenblickstraußi einläuteten. Dort wurden wir freundlich und zügig bedient, so dass wir in bester Stimmung beschlossen, uns demnächst zur nächsten gemeinsamen Radtour zu treffen. Die letzten sechs Kilometer nach Bad Krozingen waren dann der entspannte Ausklang einer sehr gelungenen Rundtour.