Drucken

 

 

Rückblick:

Schneeschuhtouren und Silvester im Kleinwalsertal

(30.12.15 – 02.01.16)

 

 

30.12.2015:

Aus unterschiedlichen Richtungen (Freiburger Raum, Stuttgarter Raum und München) kommend, trafen wir uns um die Mittagszeit an unserer Unterkunft, dem Schöntaler Hof. Idyllisch auf einem Hochplateau (ca. 1.400 m+NN) gelegen bot sich bereits eine tolle Aussicht auf die umgebende Bergkulisse. Die Sonne lockte, sodass wir schnell zu unserer ersten Tour auf das Walmendinger Horn (ca. 2.000 m+NN) starteten. Ab ca. 1.800 m+NN stapften wir durch Schnee, die Sonne wärmte und die Aussicht war super. Mit Einbruch der Dämmerung kehrten wir zurück und waren glücklich über den perfekt ausgenutzten, halben Bergtag.

 

 

31.12. 2015:

Die Sonne war verschwunden, aber die Wetteraussichten nicht wirklich schlecht. Wir wagten die Widdersteinumrundung durch das Gemsteltal, Aufstieg zur Widdersteinhütte (ca. 2.000 m+NN) und Abstieg über die Bärgundhütte. Die Schneeverhältnisse ließen uns in den höheren Lagen ordentlich stapfen, waren aber immer griffig genug, um nicht abzurutschen. Leichter Schneefall sorgte für winterliche Gefühle. In der Bärgundhütte stärkten wir uns mit heißen Getränken und Kuchen und freuten uns über die geglückte Umrundung. Am Abend war es mit Spielen, gutem Essen und einem entspannten Hüttenteam sehr kurzweilig und lustig. Um Mitternacht schauten wir uns das Feuerwerk über dem Kleinwalsertal an.

 

 

01.01.2016:

Trotz kurzer Nacht starteten wir um 9 Uhr, um den Tag gut auszunutzen. Wir wanderten direkt von der Hütte durch das schöne Schwarzwassertal zur Schwarzwasserhütte. Einige von uns bestiegen das Steinmandl (ca. 2.000 m+NN), diesmal wieder bei Sonne und traumhafter Aussicht auf den Hohen Ifen und das Widdersteinmassiv. Ein toller Bergtag mit einem schönen Gipfel.

 

 

02.01.2016:

Die drohende Schlechtwetterfront zeigte bereits erste Vorboten, dennoch konnten wir noch eine schöne und trockene Halbtagestour durch das Wildental unternehmen. Nach Abschlusseinkehr in einer urigen Alpe verabschiedeten wir uns um die Mittagszeit voneinander und freuten uns, dass erst nach einiger Zeit der Autofahrt, der große Regen einsetzte.

Alles in Allem war es ein toller Kurzurlaub mit großem Wetterglück, Traumaussichten, freundlichem Hüttenwirt und einer lustigen Gruppe. Danke an alle, die dazu beigetragen haben!

Bilder vom 01.01. und 02.01.: