24.09. - 01.10.17: Wanderreise Mallorca

 

Wie schon die Jahre zuvor so erlebte auch dieses Jahr eine Wandergruppe im September einen traumhaften Aktivurlaub auf der Sonneninsel Mallorca. Die Unterbringung in einem Hotel von Universal Reisen - dem renommierten Reiseanbieter für Mallorcaferien aus der Schweiz - hat eine lange Tradition. Dieses Jahr verbrachten die Wanderfreunde ihren Urlaub im Hotel Marqués**** in Colonia Sant Jordi, einem ursprünglichen Ferienort im Süden Mallorcas - traumhaft gelegen zwischen zwei kilometerlangen Stränden. Unsere Guides Uwe Schwilski & Susanne Jung haben zusammen mit Annita Erhart, der Wanderkoordinatorin von Universal Reisen, abwechslungsreiche Wanderungen an der Südspitze Mallorcas vorbereitet. Neben herrlichen Küstenwanderungen von Traumstrand zu Traumstrand, entlang spektakulärer Steilküsten, wurden aussichtsreiche Wege im Landesinneren hinauf auf einen Klosterberg erkundet. Am Abend wurden die Teilnehmer mit einem unglaublich vielseitigen Büffet und dem einzigartigen Ambiente des Strandhotels überrascht. Bereits jetzt steht schon die nächste Wanderreise im kommenden Jahr fest: Es geht nach Paguera ins Hotel Lido Park, eine wunderbare Ausgangsbasis für die schönsten Wanderungen auf Küstenwegen und Bergpfaden!

 

 

Der Anreisetag (Sonntag, 24. September 2017)

Individuelle Anreise aus verschiedenen Flughäfen deutschlandweit und aus der Schweiz! Der Nachmittag diente der Ankunft am Urlaubsort und dem Bezug der Zimmer. Am Abend vor dem Essen gab es eine Informationsveranstaltung durch Uwe und Susanne auf der der Wanderwoche vorgestellt wurde!

 

 

1. Urlaubstag (Montag, 25. September 2017): Umgebungstouren in Colonia Sant Jordi

Wie immer auf unseren Mallorca-Reisen ließen wir den ersten Tag gemütlich angehen und genossen zunächst ein ausgiebiges und gemütliches Frühstück auf der Sonnenterrasse unseres Hotels! Im Anschluss fand sich eine stattliche Gruppe von gutgelaunten Wanderfreunden vor dem Hoteleingang ein, um die nähere Umgebung auf einer ersten Erkundungstour kennen zu lernen. Unser erstes Ziel – der Leuchtturm von Colonia Sant Jordi – wurde entlang einer schönen Küstenpromenade nach etwa einer Stunde Gehzeit erreicht und belohnte uns mit einer fantastischen Aussicht zum Naturpark Archipel Cabrera Inseln und über die Südküste von Cap de Ses Salines bis zum Cap Blanc. Ein guter Cortado im schönen Yachthafen unseres Ferienortes war obligat! Nach einer ausgedehnten Siesta, die von vielen Mitreisenden für einen Aufenthalt am Strand genutzt wurde, stand ein weiterer Spaziergang in Hotelnähe auf dem Programm, der uns in einen privaten Pinienwald gleich hinter dem Es Trenc Strand führte. Ein gebührender Sektempfang mit Gebäck an einer besonders romantischen Stelle der Tour ist mittlerweile ebenfalls fester Bestandteil unserer Umgebungstour am ersten Tag.

 

 

2. Urlaubstag (Dienstag, 26. September 2017): Klosterberg Puig de Sant Salvador (Serres de Llevant)

Von einem kleinen Weiler im Südosten des Klosterberges starteten wir unsere heutige Tagestour zu einem der wichtigsten Wallfahrtsstätten von Mallorca, dem Klosterberg San Salvador. Der Weg führte uns zunächst auf breiten Teer- und Schotterwegen vorbei an traumhaft gelegenen Landgütern und Bauernhöfen, dann auf zunehmend schmaler und steiler werdenden Pfaden durch Pinienwälder, Büsche und Gräser hinauf zum Etappenziel dem Santuari de Sant Salvador! Das Kloster hat seinen Ursprung im 14. Jahrhundert und ist seit dem Verlassen des Ordens im Jahre 1992 in Privatbesitz zweier mallorquinischer Familien. Die zur Verfügung stehende Freizeit auf dem Klosterberg wurde von den Mitwanderer für Kaffee und Kuchen in der Klosterschenke oder zur Vesperpause auf einem der herrlichen Picknickplätze genutzt, von wo aus der phänomenale Panoramablick hinüber zum Steinkreuz “Es Picot” und über fast die ganze Insel genossen werden konnte. Zum Pflichtprogramm gehörte der Besuch der Klosterkirche mit ihrer Madonnenstatue aus dem 13. Jahrhundert und die Christusfigur auf einem 30 Meter hohen Turm (Christo Rey)!

Nur schwer konnten wir uns der mystischen Wirkung dieses Ortes entziehen, aber es wartete noch der Abstieg hinab nach Felanitx – ein von Kreuzwegstationen begleiteten Pilgerweg (Sünderweg)!

Ein ums andere Mal galt es die Fahrstraße zu kreuzen, bevor sich das Tal weitete und im malerischen Felanitx ein Shanty auf uns wartete!

 

 

3. Urlaubstag (Mittwoch, 27. September 2017): Südspitze Mallorcas (Cap de Ses Salines)

Der Vormittag stand zur freien Verfügung und wurde aufgrund des tollen Wetters meist zum Baden genutzt! Pünktlich um 13:00 Uhr traf sich die Gruppe zur Busfahrt nach Cap de Ses Salines, von wo aus unsere Nachmittagstour zurück nach Colonia startete. Das Gebiet um Ses Salines trägt seinen Namen durch die Jahrtausende alten Salinen, die schon von den Römern genutzt wurden. Auf unserer 3-stündigen Küstenwanderung begleiteten uns einsame Strände, weißer Sand und azurblaues Meer. Ein erfrischendes Bad im Meer am Ende unserer Tour sowie der Besuch in einer Strandbar durfte an diesem Tag nicht fehlen.

 

 

4. Urlaubstag (Donnerstag, 28. September 2017): Wanderung von Wachturm zu Wachturm

Nach kurzer Busfahrt begann unsere heute Steilküstentour am tief eingeschnittenen Felsenfjord der Cala Pi. Nach Besichtigung des 1451 zur Abwehr von Piraten errichteten Wachturms führte uns Uwe entlang einer nach Westen bis auf über 70 Meter ansteigenden Steilküste zum 4 km entfernten Cap Blanc. Durch zum Teil wegloses, zerklüfftetes Gelände mit bizarr verformtem, steppenartigen Gebüsch auf der einen und einer senkrecht abstürzenden Felswand auf der anderen Seite erreichten wir nach über 2 Stunden den Torre de Cap Blanc mit dem daneben liegenden Leuchtturm. Unser dort bereitstehender Bus beförderte uns in wenigen Minuten hinunter ans Meer nach Sa Rapida, wo Annita und Elfriede bereits auf uns warteten. Nach einem gemütlichen Kaffeestopp im Yachthafen wanderte ein Teil der Gruppe entlang des Es Trenc – Strands ca. 10 km zurück zum Hotel, während einige Reiseteilnehmer den Bustransfer zurück nach Colonia nutzten.

 

 

5. Urlaubstag (Freitag, 29. September 2017): Schöne Küstenwanderung im Naturschutzgebiet Mondrago

Der heutige Ausflug führte uns in den nach der Bucht Cala Mondrago benannten Naturpark Mondrago, welcher sich an der Ostküste zwischen den Orten Portopetro und Cala Figuera befindet. Unser Wanderweg verlief von Bucht zu Bucht - S’Amarador, Caló d’en Garrot und Caló des Burgit! Die feinsandigen, naturbelassenen Buchten mit ihren Pinienwäldern - unterbrochen durch schroffe Klippen – ließen keine Langeweile aufkommen. Pittoresker Höhepunkt dieser verwunschenen Küstentour war das Örtchen Cala Figuera! Den romantischen Hafen erreichten wir über Steinwege in den Felsen, die vorbei an Bootsanlegestellen entlang der beiden Seitenarme der Bucht führen. Die ausgedehnte Mittagspause am Hafen ließ uns die besondere Atmosphäre dieses Landstrichs besonders intensiv spüren.

 

 

6. Urlaubstag (Samstag, 30. September 2017):Tag zur freien Verfügung!

Nach einer ereignisreichen Woche war die Vorfreude auf einen freien Tag riesengroß!

Die zur Verfügung stehende Freizeit nutzten einige Teilnehmer, um an der von Susanne organisierten Tour zum Markttag in Santanyi teilzunehmen. Andere wiederum besuchten Palma oder unternahmen eine Wanderung entlang der Playa de Palma. Einen Tag zum Faulenzen am Strand ließ sich so manch einer wiederum nicht entgehen. Nicht so unser Guide Uwe, der zusammen mit Annita schon neue Wanderrouten für zukünftige Reisen auskundschaftete.

 

 

Der Abreisetag (Sonntag, 01. Oktober 2017)

Schon früh am Morgen hieß es Abschied nehmen, wer nicht zu den Glücklichen gehörte und ein paar Verlängerungstage am Meer gebucht hatte. Zurück in die Heimat!

 

Alle Bilder zu den einzelnen Reisetagen wurden freundlicherweise von Klaus-Dieter zur Verfügung gestellt!

 

Weitere Bilder von Bertold:

 

Und mit naturkundlichen Fokus von Andrea:

 

Ein herzliches Dankeschön an alle 3 Fotografen!

 

 

Fazit dieser Reise:

 

  • Mallorca – Insel mit vielen Gesichtern! Abwechslungsreiche Wanderungen, vielfältiger Landschaftszauber, Bilderbuchstrände dazu eine charmante Unterkunft und stets eine schöne Einkehr unterwegs! Für uns ist die schöne Insel ein ganzjähriges Wanderparadies!
  • All unsere Wandertouren werden von uns zeitnah vorgelaufen! Dabei achten wir auf die für ein optimales Wandererlebnis notwendigen Kriterien! Wir kennen uns aus auf Mallorca! Gelegenheit zum Aus- und Wiedereinstieg ins Wanderprogramm
  • Unser Motto: Besondere Reisemomente mit anderen teilen!
  • Ausreichend Freizeit für ein Plus an Entspannung und Erholung, Spielraum für persönliche Urlaubsvorstellungen oder einfach nur Zeit für sich!
  • Es gibt noch viel zu entdecken auf der Insel, freut euch auf 2018!
  • Ein herzliches Dankeschön auch an Annita Erhart von Universal Reisen, die uns jedes Jahr auf zwei Touren ihre Lieblingsinsel zeigt, so auch im nächsten Jahr!
  • Diese Reise hat wirklich Spaß gemacht – dies lag auch an der Homogenität unserer Gruppe! Ein herzliches Dankeschön an Euch alle!
   
© 2015 straussenclique.de