Aktueller Rückblick

In dieser Übersicht folgt ein Rückblick auf die Aktivitäten der letzten 2 Wochen unabhängig von der Art d. Unternehmung und absteigend nach dem Datum sortiert.

Diese Rubrik wurde eingerichtet, um den wöchentlich erscheinenden Rundbrief mit dem Namen „Straußenbrief“ zu verkleinern und übersichtlicher zu gestalten. Somit erscheint künftig kein Rückblick mehr im Straußenbrief, sondern nur noch ein Link zu dieser Seite.

 

 

09.02.19: Sonnenuntergangs-Schneeschuhtour Präger Böden (Hochschwarzwald) mit anschließendem Fondueplausch

Auch diesmal war die Schneeschuhtour unter Leitung von Axel Böhm rundum gelungen – Allerdings war das Wetter am 9. Februar sehr winterlich mit Schneefall und somit konnten wir keinen Sonnenuntergang genießen.

 

 

02.02.19: Sonnenuntergangs-Schneeschuhtour Präger Böden (Hochschwarzwald) mit anschließendem Fondueplausch

Schon seit mittlerweile 4 Jahren besteht unsere Kooperation mit dem Berggasthaus Präger Böden. Auch in diesem Winter sind einige gemeinsame Schneeschuhtouren mit dem Wirt Axel Böhm geplant. Bei allen Schneeschuhwanderungen in diesem Winter gibt es eine Teilnehmerbegrenzung von 12 Personen pro Tour. Diese Neuerung wurde sehr positiv aufgenommen und so war es nicht verwunderlich, dass alle Februartermine bereits wenige Tage nach dem 2.2. ausgebucht waren.

Nach einer Begrüßung mit Apéro an der Eisbar durch den erfahrenen Guide Axel Böhm fand eine kurze Einweisung in das Schneeschuhlaufen statt. Danach starteten wir gemeinsam unter fachkundiger Führung zu dem imposanten Aussichtspunkt Hasenhornturm mit Blick zu den Alpen wie auch zum nahegelegenen Belchen. Unser Guide unterhielt uns mit viel Wissenswertes über den Südschwarzwald und dem Präger Gletscherkessel. Beim Rückweg zum Berggasthaus konnten wir einen intensiven Sonnenuntergang erleben. Danach gab es ein leckeres Käsefondue.  

 

 

27.01.19: Schneeschuh-Wanderung Hornisgrinde (Nordschwarzwald)

Trotz suboptimaler Wetterprognosen trafen sich 35 Personen am Parkplatz beim Seibelseckle. Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Initiator ging es dann schon los. Vom Seibelseckle folgte ein kurzer und steiler Aufstieg zum Dreifürstenstein. Hier befindet sich der höchste Punkt von Württemberg. Danach gingen wir über die baumfreie Grindenfläche Richtung Fernsehturm. Hier zeigte sich die Hornisgrinde von ihrer „unlustigen“ Seite mit einem eiskalten Wind und viel Nebel. Glücklicherweise führte der Westweg uns alsbald wieder in den windgeschützten Wald. Beim Wanderheim Ochsenstall folgten wir weiterhin der roten Raute (Westweg), eine etwas steilere Stelle wurde von allen Personen souverän gemeistert. So erreichten wir den Wendepunkt der heutigen Wanderung beim Skizirkus Unterstmatt. Zielstrebig liefen wir zur Hochkopf-Stub, wo wir bereits erwartet wurden. Wieder einmal wurden wir von Marianne Strümpfel und ihrem Team sehr liebevoll bewirtet und konnten die leckeren und reichhaltigen Speisen genießen – Vielen Dank an dieser Stelle für die tolle Gastfreundschaft.

Nach diesem Einkehrschwung ging es leider wieder raus in die Kälte, wir folgten ein Stück dem Wanderweg Richtung Ochsenstall, doch alsbald bogen wir rechterhand Richtung „Gipfel“ ab. Auch auf der Westseite des geräumigen Gipfelplateaus wurden wir wieder von einem eiskalten Wind und dichtem Nebel empfangen – Dennoch genossen wir dieses Winter-Wonderland. Danach ging es über den Westweg hinunter zum Mummelsee, auch die 2. „Steilpassage“ während des Abstiegs wurde von unserer Gruppe souverän gemeistert. Durch das Westwegportal liefen wir zurück zum Ausgangspunkt.

Reine Wanderzeit: 5 Stunden, etwa 13 Km, 350 Höhenmeter.

Ein herzliches Dankeschön an die tolle Gruppe, die trotz den widrigen Wetterbedingungen immer gut gelaunt war!

 

 

20.01.19: Sonntags-Frühstück bei Baden-Baden mit kleiner Wanderung

Das Rantastic gehört zu den besten Frühstücks-Locations rund um Baden-Baden – So war es nicht verwunderlich, dass die 40 für unsere Gruppe verfügbaren Plätze ziemlich schnell vergeben waren. Wir kamen in den Genuss eines sehr reichhaltigen und leckeren „Sonntags-Frühstück“. Ein großes Lob möchten wir an dieser Stelle auch an die freundlichen und sehr flinken Bedienungen aussprechen!

Weitere Infos zu dieser Eventlocation mit Kleinkunstbühne und ausgezeichneter Gastronomie unter: https://www.rantastic-kleinkunst.de

Trotz dem winterlichen und trüben Wetter unternahmen wir im Anschluss an dieses Sonntags-Frühstück einen ausgedehnten Spaziergang zum Schloss Favorite: https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Favorite_(Rastatt). Für die ca. 9 Km waren wir etwas mehr als 2 Stunden unterwegs – Hier befindet sich unsere gelaufene Strecke: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/schwarzwald/sonntags-fruehstueck-bei-baden-baden-mit-kleiner-wanderung/118464215.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für diesen rundum gelungenen Tag!

 

 

12.01.19: Sportliche Wanderung am Kaiserstuhl

  • Bereits seit 2011 bieten wir jedes Jahr zum Auftakt der Wandersaison eine sportive Tour am Kaiserstuhl an. Keine dieser Wanderungen war bisher identisch, so lernten wir bereits einige interessante Pfade am Kaiserstuhl kennen. Eine Gemeinsamkeit hatten bisher alle „Saison-Eröffnungstouren“ – Das Hauptziel war bisher immer der Totenkopf/Neunlindenturm.
  • In den allermeisten Fällen (außer 2017 und dieses Mal) hatten wir milde und gar nicht winterliche Temperaturen mit einigen Kuriositäten, z. B. blühende Mandelbäume (2016).
  • Aufgrund der miserablen Wetteraussichten mussten wir den ursprünglichen Termin am 6. Januar um eine Woche verschieben.
  • Diesmal waren wir nur 10 Personen, was wohl an der trüben Witterung lag!
  • Diese Tour führte uns vom Weinort Bötzingen bis zur Eichelspitz, weiter über den aussichtsreichen Badberg hinunter nach Oberbergen. Danach kam der Anstieg zum Totenkopf (557 m), der höchsten Erhebung im gesamten Kaiserstuhl. Danach geht es ins Liliental, die Schlussetappe führt uns durch Rebgelände zurück nach Bötzingen.
  • 20 Km Streckenlänge, etwa 800 Höhenmeter im Auf- und Abstieg
  • Link zu unserer Selfmade-Tour: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/schwarzwald/kaiserstuhl-06.01.2019/118330855
  • Fazit: Ein rundum gelungener Einstand in die Wandersaison 2019 mit einem ungewohnt winterlichen Kaiserstuhl!

   
© 2015 straussenclique.de