Drucken

 

 

Aktueller Rückblick

In dieser Übersicht folgt ein Rückblick auf die Aktivitäten der letzten 2 Wochen unabhängig von der Art d. Unternehmung und absteigend nach dem Datum sortiert.

Diese Rubrik wurde eingerichtet, um den wöchentlich erscheinenden Rundbrief mit dem Namen „Straußenbrief“ zu verkleinern und übersichtlicher zu gestalten. Somit erscheint künftig kein Rückblick mehr im Straußenbrief, sondern nur noch ein Link zu dieser Seite.

 

 

14.07.18: Murgleiter 5. Etappe – Von Baiersbronn bis zum Schliffkopf (Nordschwarzwald)

11 gut gelaunte Wanderfreunde liefen gemeinsam die 5. Etappe der Murgleiter: https://www.murgleiter.de/pb/,Lde/Startseite/Etappen/Baiersbronn+_+Schliffkopf.html

 

 

13.07.18: „Afterwork-Wanderung“ zum Castellberg (Ballrechten-Dottingen)

Gestartet sind wir (10 Personen, 1 Hund) bei der Castellberghalle in Ballrechten, durch eine sonnendurchflutete Reblandschaft erreichten wir den Castellberg. Der Aufstieg auf der sonnigen Westseite war trotz dem gemütlichen Tempo etwas schweißtreibend, umso mehr freuten wir uns auf dem schattenspendenden Wald im Schlussaufstieg zum Aussichtsturm. Wir verweilten für längere Zeit auf dem Castellbergturm und genossen den Fernblick. Der Rückweg führte uns zurück zum kleinen Parkplatz mit einer Sitzgruppe. Hier fand unser Sonnenuntergangs-Picknick statt, d. h. wir genossen unsere mitgebrachten Speisen, leckere Weine und natürlich auch den spektakulären Sonnenuntergang über den Vogesen mit dem Kirchturm von Ballrechten als Blickfang. Nachdem die Sonne hinter den Vogesen verschwunden war, machten wir uns an den Rückweg zur Castellberghalle.

Infos zum Castellberg: https://de.wikipedia.org/wiki/Burgrest_Kastelberg

 

 

08.07.18: Genießerpfad Panoramasteig bei Baiersbronn (Nordschwarzwald)

In Huzenbach bei Baiersbronn im Schwarzwald kamen 12 Wanderer/innen zusammen.  Das Wetter war sonnig warm den ganzen Tag. Wir wanderten im Ortsteil Huzenbach steil bergauf den Panoramasteig. Die Blicke gingen über das Murgtal. Über eine längere Waldstrecke kamen wir nach Schönmünzach und überquerten die Murg. Dann ging es auf einem steilen Bergpfad in Serpentinen hoch zum Verlobungsfelsen.  Die Aussicht auf den Ort war grandios. Weiter wanderten wir über den Wald zu einer Wiese mit herrlichem Panoramablick auf das Murgtal bei Huzenbach. Mit Glück bekamen wir auf der Terrasse des Panoramastübles einen Tisch für alle. Was für ein Ausblick vom Sitz beim Essen !  Der Abstieg ins Tal ging gemächlich. Die Stimmung war wegen des Sonnenscheins und wohl auch wegen des Panoramas gut bis sehr gut. Kurz vor dem Ziel kamen wir an einen Weinbrunnen an dem es Rose- und Weißwein gekühlt  gab. Dann ging es nur noch an der Murg entlang bis zum Parkplatz in Huzenbach. Glückliche 12 Wanderer/innen bekamen mit der Halbtagswanderung eine sehr schöne Sicht in den Schwarzwald geschenkt.

 

 

01.07.18: Wanderung Mühlenweg Ottenhöfen (Nordschwarzwald)

Wegbeschreibung (Wegweiserstandorte):

Bürgerhaus/Bahnhof/Kurgarten Ottenhöfen (303 m ü. NN) - Kath. Kirche - Hammerschmiede - Hagenbruck - Bußhalde/Elsaweg - Köningerhof - Zieselberg (464) - Buchwald - Günseck (399) - Benz-Mühle am Bach - Furschenbach (Dorf, Klausstraße) (249) - Günsberg - Rainbauernmühle - (Unterer) Lauenbach - Bühler-Mühle (353) - Simmersbach - Schulze-Bure Mühl' - Höf - Blustenweg - Kath. Kirche - Bürgerhaus

Weglänge: ca. 12 km
Gehzeit: ca. 4 - 5 Std.
Höhenunterschied: ca. 180 m

Hier ein paar Eindrücke aus einer wieder mal sehr schönen gelungenen Wanderung. Dieses Mal in Ottenhöfen auf dem Mühlenweg. Möchte mich noch mal auf diesem Wege bei allen bedanken, die dabei waren. Nette Gespräche schöne Wege, Rast an der Benz Mühle und am Ende noch gemütlich auf einen kleinen Absacker . Freu mich auf das nächste Mal.

Liebe Grüße

Eure Manuela

 

 

24.06.18: Vogesenwanderung / Rimbach pres Masevaux (Südvogesen)

Wir waren 12 Personen, 14 km, alle glücklich und zufrieden :-)

 

 

24.06.18: Wandermarathon „Gernsbacher Runde“ (Nordschwarzwald)

Wir sind diesen Premiumwanderweg an einem Tag gelaufen: https://gernsbacher-runde.de – Nach der „Marathonrunde“ bei Baden-Baden Anfang April nun bereits der 2. Wandermarathon in diesem Jahr.

 

 

23.06.18: Geführte Wanderung Präger Böden (Südschwarzwald) mit anschließender Sonnenwendfeier

Unsere mittlerweile traditionelle Sonnenwendfeier auf den Präger Böden fand diesmal „nur“ mit 14 Personen statt, was wohl am WM-Vorrundenspiel Deutschland – Schweden lag. Die einzelnen Teilnehmer kamen aus dem Bereich Bretten (b. KA) – Singen. Nach einer herzlichen Begrüßung durch unseren „Hausguide“ Axel Böhm wurden wir mit einem selbstgemachten Apéritif überrascht. Danach führte uns Axel durch die wohl schönste Gegend des gesamten Schwarzwaldes. Wir kamen an mehreren Aussichtspunkten vorbei und lauschten gespannt seinen informativen Erläuterungen. Beim Hasenhorn hatten wir den Wendepunkt der heutigen Tour erreicht – Hier genossen wir eine schöne Rundumsicht vom gleichnamigen Turm, leider war uns an diesem Tag ein Alpenblick vergönnt. Dafür gab es einen feinen Winzersekt aus Neuweier (Baden-Baden). Der Rückweg führte uns über teilweise verschlungene Waldpfade wie auch durch sonnenbeschienene Wiesenhänge mit einer üppigen Pflanzenwelt (Arnika als Highlight!). Nach einer reinen Gehzeit von knappen 3 Stunden erreichten wir das Berggasthaus Präger Böden. Hier wartete bereits ein feines Grillbuffet auf uns – Verschiedene Fleisch- und Wurstsorten und ein vielfältiges Salatbuffet. Wir genossen die schöne Abendstimmung im Freien und unterhielten uns prächtig. Da es abends relativ schnell abkühlte, gingen wir gegen später in die Gaststube, wo wir den Sieg der deutschen Nationalmannschaft über Schweden bejubelten durften…Ein rundum gelungener Tag auf den Präger Böden!

 

 

23.06.18: Murgleiter 4. Etappe – Von Schönmünzach bis Baiersbronn (Nordschwarzwald)

EIN PERFEKTER TAG. Soooo scheeee war`s gestern..gaaanz liabe Leudz J herrliche Landschaft bei absolutem Traumwetter mit einem Highlight nach dem anderen,,, lecker Käffsche, Frühschoppen, Eisele.. ;-) .. mit vieeeel Kirschwasser, erste Halbzeit am Bahnhof ;-) mit dann doch noch Happy End... … von Schönmünzach über den Verlobungsfelsen zum Panoramastübchen, weiter zum herzallerliebsten Weinbrünnchen.. ;-) .. Weiter zum Huzenbacher See, Aufstieg zum Seeblick und über das Tonbachtal nach Baiersbronn.. mit 5 Wandersleut…

Hier wird diese Tour genauer beschrieben: https://www.murgleiter.de/pb/,Lde/Startseite/Etappen/Schoenmuenzach+_+Baiersbronn.html

 

 

22.06.18: „Afterwork-Wanderung“ mit „Rhein-Picknick“ b. Breisach am Rhein

Alle Jahre wieder findet unsere traditionelle Afterwork-Wanderung entlang der (Rheininsel (Ile du Rhin). Diesmal waren wir 13 Personen und 2 Hunde, die sich bei angenehmen Temperaturen am Parkplatz in der Nähe des 1. Kreisels hinter der Grenze trafen. Wie die letzten Jahre üblich, liefen wir auf der Ostseite der Ile du Rhin Richtung Süden, wechselten beim Club Nautique du Rhin de Colmar auf die andere Seite und liefen nun entlang der westlichen Seite zurück zum Ausgangspunkt. Nach etwas mehr als 1,5 Stunden Gehzeit und etwa 8 Kilometern erreichten wir wieder den Parkplatz am Ausgangspunkt. Danach setzten wir uns an des Ufer vom Rheinseitenkanal, genossen ein reichhaltiges Picknick und einen schönen Sonnenuntergang.

 

 

17.06.18: Wanderung im Kandertal (Dreiländereck)

Unsere Rundwanderung hat in Kandern beim Bahnhof begonnen. Am Marktplatz vorbei folgen wir nun der berühmten roten Raute. Der Westweg bringt uns bis zur Paßstraße nach Vogelbach. Zunächst müssen wir jedoch an Höhe gewinnen. Auf dem Heißbühl gibt es die erste Pause. Wir sind beim Häßler-Pavillion und genießen die schöne Fernsicht auf Kandern und Markgräfler Land. Beim Mohrensattel gibt es den Blick auf unser späteres Zwischenziel: Sitzenkirch. Der Westweg bringt uns zur Langen Ebene Hütte. Hier gibt es eine kleine Vesper. Unser nächstes Ziel ist die Sausenburg. Erbaut von den Herren von Kaltenbach ist heute nur noch der Turm erhalten. Eine wunderschöne Aussicht zum Hochblauen, Schloß Bürgeln, Kandertal, Markgräfler Land belohnt den Wanderer. Wir wandern weiter bis zur Passstraße nach Vogelbach und verlassen nun den Westweg. Schöne Grenzsteine und Digitalis purpurea (Roter Fingerhut)und Digitalis lutea (Gelber Fingerhut) begleiten uns. Durch den Wald geht es nach Sitzenkirch. Hier erwartet uns im Gasthof Engel ein wohlschmeckendes Mittagessen.

Weiter führt unsere Wanderung über Wiesen und durch Wälder zurück nach Kandern. Letzte Einkehr im Cortina zu einem Eis. Eine schöne Wanderung ist zu Ende.