06.04.19: Gipfeltour um Baden-Baden – 33 Km an einem Tag!

Battert, Merkur, Yburg und Fremersberg an einem Tag

Zu unserer gemeinsamen Gipfel-Challenge rund um Baden-Baden trafen sich 30 Personen bei der Bernharduskirche (https://de.wikipedia.org/wiki/St._Bernhard_(Baden-Baden)). Über dem Eingangsportal der Kirche ist der Schriftzug „Ich bin der Anfang und das Ende“ angebracht – Ein passender Spruch für unsere heutige Megawanderung. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto ging es dann gegen 08:15 Uhr los – Durch einen frühlingshaften Laubwald erreichten wir das Alte Schloss und wenige Zeit später den Battert, unseren 1. Gipfel des heutigen Tages. Von den beiden Aussichtspunkten Ritterplatte und Bergwachthütte genossen wir den spektakulären Blick über ganz Baden-Baden. Wir hätten noch länger verweilen können, denn das intensive Licht der Morgensonne war ein Garant für zahlreiche gelungene Fotos. Über einen sehr schönen Pfad erreichten wir anschließend in der Nähe der Wolfsschlucht die Straße, die von Baden-Baden nach Gernsbach führt. Hier startete der Aufstieg zum Merkur (https://de.wikipedia.org/wiki/Merkur_(Berg). Über einen teilweise steilen Pfad erreichten wir den 668 Meter hohen Hausberg von Baden-Baden. Die Aussicht war wie erwartet phänomenal – Von der Hornisgrinde bis zu den Bergen Yburg und Fremersberg reichte der Rundumblick. Die Bergbahn war aufgrund einer Sanierung außer Betrieb – So hatten wir diesen ansonsten so überlaufenen Gipfel beinahe für uns alleine. Der Abstieg vom Berg Nr. 2 führte uns über einen wunderschönen Ziehweg nach unten, vorbei am Wildgehege bis zu den Eckhöfen. Danach war es nicht mehr weit bis zum „Tiefpunkt“ (144 m) unserer Gipfeltour – Wir erreichten die Stadt in der Nähe des östlichen Portals vom Michaelstunnel. Wir überquerten die Straße, liefen ein kleines Stück durch den Stadtpark, wo der langatmige Anstieg zur Yburg begann. Über die Aussichtspunkte Waldhaus Batschari, Korbmattenfelsen und Werner Hütte erreichten wir endlich die Yburg (516 m) – Bei unserem Gipfel Nummer 3 gönnten wir uns eine größere Pause. Die ansonsten so viel gerühmte Fernsicht vom Burgfried war leider durch die aufkommende Bewölkung eingeschränkt. Der Abstieg von der Yburg bis zum Golfplatz verlief mal abwechselnd auf schmalen Pfaden, dann wieder auf breiten Wegen/Fahrstraßen. Beim Überqueren der Straße BAD – Steinbach starteten wir den Aufstieg zum 4. Gipfel – Am Fremersberg (520 m) gab es einen kleinen Umtrunk (Rotwein) als Belohnung für die tolle Moral der Gruppe. Danach mussten wir „nur“ noch 5 Km bis zum Ausgangspunkt Bernharduskirche zurücklegen. Gegen 18:40 Uhr, nach über 33 Km und 1500 Höhenmetern erreichten wir zwar müde, doch überglücklich, das Ziel dieser Megawanderung.

Hier befindet sich eine ausführliche Tourenbeschreibung mit Karte:

https://www.outdooractive.com/de/wanderung/schwarzwald/gipfeltour-um-baden-baden/109679151

Fazit: Ein großartiger Tag mit einer netten und harmonischen Gruppe – Vielen Dank auch für die zahlreichen lobenden Worte am Ende der Wanderung!

 

 

07.04.19: Wanderung - Schluchtenrunde in Bonndorf/Schwarzwald

TRAUMPFADE.CH: Am Sonntag mit der STRAUSSENCLIQUE auf der Schluchtenrunde bei Bonndorf unterwegs. "Lotenbachklamm","Wutachschlucht","Rotenbachschlucht" und retour zur "Schattenmühle". 16 Mitwanderer genossen den Apero mit Käse und Wein an der Grillhütte. 17,8 km, +- 511 Hm.

Tourenbeschreibung unter: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/schwarzwald/sww-19-schluchtenrunde/109613495

Vielen Dank an Gregor für die Bilder:

 

 

07.04.19: Rundwanderung bei Kürnbach zur Ravensburg (Kraichgau)

Weitere Infos unter: https://www.komoot.de/invite-tour/60721312?code=titfnp-UK84MQhoxD6YW4VcKQelV_HTGDCLGknsnaZ2imNAzlk&fbclid=IwAR2QYyozZ9obl69ILw5dh0rKG55E2kxCpRsTh9WIobTG-C2jP1sSuB3MgB8

14 Km, 290 Höhenmeter, etwa 4 Stunden reine Gehzeit

Der „Einstand“ von Chrissi war rundum gelungen – Hier ihre Bilder:

 

 

07.04.19: Treidlerweg - Genusswanderung durch die Rheinauen (Vorderpfalz)

Am Sonntag, den 7.4. um 11 Uhr, starteten wir, 19 Wanderer/innen (17 Frauen und 2 Männer) und 1 Hund, von Hördt/Pfalz aus zur Wanderung auf dem Treidlerweg. Das Wetter war wolkig bei 16 Grad.

Wir überquerten den Michelbach und kamen rasch zum Auenwald. Dort war links neben dem Wanderweg ein größerer See zu sehen. Dann ging es tiefer in den Wald Dort wuchsen tausende Bärlauchpflanzen, die gerade blühten. Dann erreichten wir den Rheindamm auf dem wir bis zum Rhein wanderten. Es gab eine Trinkpause, in der wir vorbeifahrende beladene Schiffe und Paddler in kleinen Kanus sahen. Dann wanderten wir entlang des Rheins bis wir schließlich zum Wanderheim Schleusenhaus kamen. Dort kehrten wir ein für eine kurze Rast. Das Wetter wurde immer besser, jetzt schien auf uns bei der Rast die Sonne. Wir waren zu dick angezogen. Nach der Rast wanderten wir entlang des Altrheins im Auenwald zurück zum Wanderparkplatz. Es gab eine herrliche Landschaft mit vielen vermoderten umgestürzten Bäume zu sehen. Der Weg führte zwischen Wassermassen durch. Über eine Baumschule auf einer Waldlichtung kamen wir schließlich wieder an den Ausgangspunkt in Hördt zurück. Die Stimmung war wegen des schönen Wanderweges, aber auch wegen der Sonne während der gesamten Wanderung sehr gut bei den 19 Wanderern. Der Treidlerweg kam gut an, auch weil keine Höhenmeter da waren, kein Hochwasser und keine Schnaken da waren. Gegen 15 Uhr kehrten wir ins Schützenhaus ein, wo leckeres Essen auf uns wartete. Wir beschlossen eine weitere Wanderung im April zu planen.

Vor der Heimfahrt besuchte ich die Straußenfarm Mhou in Rülzheim, wo die Küken geschlüpft waren.

 

 

13.04.19: Rundwanderung Ehmetsklinge/Katzenbachsee (Zaberfeld, Kraichgau)

Eine schöne Rundwanderung, beginnend ab dem Stausee Ehmetsklinge, vorbei am Gerichtstisch zu Mörderhausen, durch einen Hohlweg an zwei Brunnen vorbei. Am Katzenbachsse gibt es einen Rastplatz, und wieder zurück über Zaberfeld zur Ehmetsklinge wo man am Kiosk den Ausklang genießen kann.

Weitere Infos zur Wanderung: https://www.komoot.de/tour/61451572/embed?profile=1&fbclid=IwAR1Q3Ofky_xrMbx-U-spBlndz9rHV5sxaNHqdDhEDM7llZtB90XElH2Ru60#

15 Km/4 Stunden/250 Höhenmeter

 

 

21.04.19: Genusswanderung zum Geroldsauer Wasserfall und zum Kreuzfelsen (Baden-Baden)

Am Wanderparkplatz im Baden-Badener Stadtteil Geroldsau trafen sich um 11 Uhr 19 Wanderer und Wanderinnen. Wir wanderten bei sonnigem Wetter und bei über 20° in das Grobbachtal durch eine enge Schlucht. Am Wasserfall machten wir an einer Hütte eine kurze Rast zum Trinken und zum Fotografieren. Leider waren die Rhododendronbüsche noch nicht am Blühen. Wir verließen weiter aufwärts die Schlucht und kamen zum Kreuzfelsenweg. Im Zickzack ging es minutenlang für die Wandergruppe steil aufwärts. Die Belohnung für diesen mühevollen Aufstieg war ein Panoramaausblick vom Kreuzfelsen. Wir sahen die Yburg, die Burg Hohenbaden und die Burg Alt-Eberstein in den Wäldern versteckt in den Bergen gegenüber. Nach längerer Rast und mehreren Fotos wanderten wir wieder steil den gleichen Weg hinunter, direkt auf unsere Waldgaststätte Bütthof zu. Zuvor sahen wir 2 Highland Cattle Rinder mit langem Hörnern auf der Weide. Wir erreichten nach 4 Stunden Wanderzeit unsere Schlusseinkehr, in der wir zum Essen und Trinken länger blieben. Am Haus in der Sonne blühte vereinzelt doch der Rhododendron in mehreren Farben. Der Rückweg ging dann über den Felsenweg hinunter in die Schlucht, obwohl vor dem Absturz gewarnt wurde. Wir kamen gegen 16 Uhr wieder am Parkplatz an. Glückliche Gesichter und ein Dankeschön für die Wanderung waren der Abschluss.

 

 

22.04.19: Hohlweg Wanderung im Kraichtal-Unteröwisheim (Kraichgau)

Eine traumhafte Landschaft mit ihren Hohlwegen und die schon zum Teil blühenden Rapsfeldern. An der Sternwarte angekommen haben wir eine größere Pause gemacht und interessantes entdeckt.

Die Strecke belief sich auf ca. 16km, ca. 4 1/2h reine Gehzeit, ca. 270 HM

Liebe Wandersleute, für das harmonische Miteinander möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Es hat sehr viel Freude und auch viel Spaß gemacht.

Die Vorbereitung für eine neue Tour, macht es dann auch gleich viel leichter!

Danke dass ihr dabei wart!

Euch allen eine gute Zeit bis zu einer der nächsten Touren.

Euer Team der Freizeitclique

Guido, Angelika und Manuela

 

 

26.04.19: Afterwork-Wanderung am Opfinger See bei Freiburg

Obwohl es den Tag über häufiger geregnet hat, hatten wir am Abend Glück und der Himmel ist aufgeklart. So sind wir in der Nähe des Kiosks an der westlichen Seeseite entlang gelaufen bis der Weg in den Wald überging. Unterwegs grüßten uns noch ein Schwan und eine Gruppe mit Enten. Auch für den mitwandernden Hund gab es einiges zu entdecken. Auf der östlichen Seeseite angekommen haben wir auf der Aussichtsplattform den Blick über den See mit der tief stehenden Sonne genossen. Am See entlang sind wir wieder zum Parkplatz zurückgelaufen und sind mit Bewegung in der Natur ins Wochenende gestartet.

 

 

27.04.19: 4-Burgen-Tour Nothweiler (Pfälzer Wald/Nordvogesen)

Von Christian kam folgender Vorschlag: Die grenzüberschreitende 4-Burgen-Tour von Nothweiler zu vier eindrucksvollen Burgruinen, die zum Teil im Elsass liegen.

12,5 Kilometer, knappe 600 Höhenmeter, ca. 4 Stunden Gehzeit

Die Tour hat gestern trotz Regenschauer gut geklappt. Wir waren 8 Leute und hatten inklusive einer Einkehr viele schöne Eindrücke.

Weitere Infos zur Wanderung: https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/pfalz/4-burgen-tour-nothweiler/1361045

 

 

27.04.19: Sonnenuntergangs-Wanderung im Baden-Badener Rebland

Bereits zum fünften Mal seit April 2017 organisieren wir einen Umtrunk in den Reben oberhalb der Reblandgemeinde Neuweier mit anschließender Wanderung zur Yburg, Einkehr im gleichnamigen Restaurant und schlussendlich einer Nachtwanderung entlang der Fahrstraße zurück zur Ortsmitte Neuweier.

Meistens hatten wir Riesenglück mit dem Wetter – Im April 2018 fand dieser Wander-Event bei einer Lufttemperatur von 32 Grad statt – Doch diesmal zeigte sich leider der April von seiner bekannt launischen Seite. Bereits wenige Tage vor unserer Sonnenuntergangs-Wanderung prognostizierten beinahe alle Wetterberichte einen verregneten Samstag. So gab es leider einige wetterbedingte Absagen und somit schrumpfte die Gruppengröße von ursprünglich 39 angemeldeten Personen auf 27 Personen zusammen (3 Personen kamen später noch zur Schlusseinkehr dazu).

Somit trafen sich am Nachmittag 27 Teilnehmer bei der Kirche in Neuweiher. Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Organisator liefen wir bei leichten Regen bis zur aussichtsreichen Rebhütte – Hier erwartete uns bereits ein Apéro (Umtrunk) mit einem Riesling und Winzersekt der Baden-Badener Winzergenossenschaft, dazu gab es mit Käse und Wurst belegte Partybrezeln. Ein ganz großes Kompliment an unsere Helferinnen, die diesen Umtrunk liebevoll vorbereiteten! Wir genossen die schöne Sicht über die Rheinebene und die interessanten Wolkenformationen um uns herum – Und das alles ohne Regen und sogar mit etwas Sonnenschein! Nach ca. 45 Minuten war der Umtrunk beendet und es begann der „aktive“ Teil des heutigen Tages: Der gemeinsame Aufstieg zur Yburg. Da der Wanderweg aufgrund der letzten Regenfälle recht glitschig war, liefen wir entlang der Fahrstraße bis zur Yburg. Dort angekommen, stiegen wir zuerst auf den Burgfried und genossen die spektakuläre Fernsicht, die diesmal von den Südvogesen bis zur bedrohlich wirkenden Gewitterfront in Richtung Rastatt/Murgtal reichte. Danach nahmen wir endlich Platz und genossen die hervorragenden Speisen vom Restaurant (www.yburg.net). Das Personal war wie immer auf Zack und sehr freundlich. Ein großes Kompliment an das gesamte Team der Yburg! Doch irgendwann mussten wir Abschied von dieser tollen Location nehmen und liefen im Scheine unserer Stirn- und Taschenlampen entlang der Fahrstraße zurück nach Neuweier. Gegen 22:00 Uhr verabschiedeten wir uns voneinander – Ein großartiger und rundum gelungener Event nahm sein Ende!

 

 

28.04.19: Dieter`s TRAUMPFADE- Wasserfallen-Kettenjura in Reigoldswil/Baselland

TRAUMPFADE.CH: Heute mit der STRAUßENCLIQUE in Reigoldswil-Wasserfallen auf der "Kettenjura Tour" unterwegs. 11.7 km, +- 679 Hm inkl. Apero und Einkehr im "Berggasthaus Vogelberg". Die Niederschläge haben uns nicht getroffen. Zeitweise kam sogar die Sonne durch.

Tourenbeschreibung unter: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/basel-und-umgebung/nwch-2-kettenjura/109725873

 

   
© 2015 straussenclique.de