Aktueller Rückblick

 

In dieser Übersicht findest Du ein Rückblick unserer (Wander)Aktivitäten der ca. letzten 2 Wochen.


Unser komplettes Tourenarchiv nach Jahreszahlen sortiert findest Du unter folgenden Links

Wanderungen: https://www.straussenclique.de/wanderungen

Wanderreisen: https://www.straussenclique.de/urlaube

 

16.06.2024: Peterstaler Schwarzwaldsteig (Nordschwarzwald) 

Eigentlich war an diesem Tag eine Wanderung im Odenwald geplant: 69118 Schlierbach-Ziegelhausen – Übers Ochsenwegle zum Dilsberg. Aus „bahntechnischen“ Gründen musste umdisponiert werden, so unternahmen wir spontan eine Wanderung bei Bad Peterstal im Nordschwarzwald.

Ca. 13 Km Weglänge, etwa 500 Höhenmeter.

Link zur Onlinekarte:

https://www.komoot.com/de-de/tour/1651084015?ref=itd&share_token=a8KrEp8vsok2Rrk1iuFOu8OkSFDolu4gcjxxJlrayKiwTRv4pq

16.06.2024: Vogesenrunde Mittlach 

Heute war wieder wandern mit Eschbach&Eschbach angesagt. Andreas und Hubert führten 8 ebenfalls Wanderbegeisterte von Mittlach im hinteren Münstertal über die Ferme Steinwasen hoch zum Rotenbachkopf. Über den Rainkopf ging’s weiter durch einen felsigen vermoosten Wald um den Altenweier. Danach kürzten einige direkt ab und gingen auf kürzestem Weg zurück nach Mittlach, die andere Gruppe stieg wieder Richtung Kerbholz über Geröllfelder nach oben und dann am Bach entlang über Köpfle zurück zum Ausgangspunkt. Eine wunderschöne Strecke durch die Wälder und Höhen der Vogesen. Das hat richtig Spaß gemacht mit dieser Gruppe.

Das Wetter hat auch gepasst, man hätte durchaus in kurzen Hosen gehen können, war ja kein Schnee angesagt 😉🤣

22/20km mit 1100/950hm

Die nächste Runde ist bereits in Planung. Seid gespannt!

09.06.2024: Wanderung bei Albersweiler (Südliche Weinstraße)

Bei perfekten Wetterbedingungen trafen sich sieben hochmotivierte Wandersleute am Bahnhof Albersweiler, um von dort den schönen Weg auf den Hohenberg (ca. 550 m ü. NHN) in Angriff zu nehmen. Von dem dortigen Aussichtsfelsen wurden wir mit einer herrlichen Aussicht belohnt, bevor wir zum höchsten Punkt der Etappe, dem Hohenbergturm gelangten. Dann liefen wir hinab zum Zollstock und von dort aus weiter über die Wallfahrtsstätte Kaltenbrunn zur Burgruine Neukastell. Bei letzterer handelt es sich zwar nur noch um einen Felsen, dieser hat uns bei unserer verdienten Pause aber eine schöne Aussicht auf Leinsweiler, die Madenburg und das Rebenmeer der Südlichen Weinstraße geboten. Durch Wald und Weinberge erreichten wir die Kolpinghütte, wo wir uns Getränke, Kuchen und Waffeln schmecken ließen, und von dort schließlich den Ausgangspunkt. Neben wilden Orchideen und einer frei weidenden Herde von schottischen Hochlandrindern hat die Wanderung einige Highlights geboten.

Strecke 16 km und 670 Höhenmeter.

Link zur Onlinekarte:

https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/pfalz/09.06.2024-wanderung-bei-albersweiler-suedliche-weinstrasse-/295013394

Bilder von Andrea:

Von Anna:

Und noch ein paar Impressionen von Bettina:

09.06.2024: Gustav-Ströhmfeld-Weg – „Die Schwäbische Alb von ihrer schönsten Seite“ 

Kurz vor 10:00 Uhr machten sich 13 gut gelaunte Wanderer vom Bhf. Metzingen auf den 22 km langen Gustav-Ströhmfeld-Weg auf nach Neuffen.

Unerwartet sonniges Wetter bescherte uns auf den Aussichtsgipfeln Floriansberg und Jusi super Fernsicht und allerbeste Temperaturen zum Wandern.

Obgleich einige Wegeabschnitte bisschen rutschig waren kamen wir sehr gut voran; hatten genügend Zeit für Pausen und konnten etwas über die geologisch interessanten Schwäbische Alb erfahren.

Ein Abstecher in die „Barnberghöhle“ fand reges Interesse bevor wir unsere Abschlusseinkehr auf der Burg Hohenneuffen genießen konnten.

Locker im Zeitfenster konnten wir den Bus um 17:44 Uhr nehmen und kehrten um 18:00 Uhr wohl behalten und um eine tolle Wanderung bereichert am Bhf. Metzingen zurück.

Die Stimmung und Fitness der Gruppe war von Anfang bis Ende auf dieser interessanten, abwechslungsreichen aber auch teils fordernden Streckenwanderung perfekt.

Viel besser geht es nicht – danke für diesen schönen Wandertag mit einer super motivierten und sympathischen Gruppe.

Link: https://wege.albverein.net/wanderwege/themenwege/gustav-stroehmfeld-weg

09.06.2024: Albtal Abenteuer Track – Etappe 1 (Nordschwarzwald) 

Ca. 25 km und über 1.000 Höhenmeter. 

Die erste Etappe des Albtal Abenteuer Tracks ist eine sportliche Tageswanderung mit echtem „Wildnisflair“ im Nordschwarzwald, die immer mal wieder vom Weg abweicht. Von möglichst naturnahen vorgezeichneten Strecken gibt es ab und an besondere Querfeldein-Routen. Die mühsamen Anstiege werden mit Aussichts-Highlights wie Teufelsmühle oder Schweizerkopf-Hütte belohnt.

https://www.albtal-tourismus.de/tour/albtal.abenteuer.track-etappe-1-a68a8c0570

Wir waren 13 Wanderer.

05.06.2024: Wanderung Himmelreich – St. Peter – Lindenberg- Kirchzarten (Hochschwarzwald) 

Ursprünglich war die Wanderung für Sonntag, 9. Juni geplant – Allerdings musste dieser aufgrund des schlechten Wetters abgesagt werden. 

Dafür gibt es Bilder und einen kleinen Bericht von der Vorwanderung: 

Vom Bhf Himmelreich ging es über Heissbrunnen, Hexentanz die Wolfsteige ständig bergauf Richtung St. Peter. Kurz vor St. Peter in der Höhe von der Schweighofmühle geht es dann nach Maria Lindenberg, wo wir eine Vesperpause gemacht haben. Nun geht es über viele kleine „Mini – Kapellen“ abwärts nach Kirchzarten zum Bahnhof.

Es waren 20 km und 670 Höhenmeter. Der Wettergott meinte es am Mittwoch gut mit uns.

30.05.2024: Hochtalsteig Bernau (Hochschwarzwald) 

Vom Parkplatz in Bernau ging es über Hohfelsen und Riggenbacher Eck zum kleinen Spießhorn. Da es sehr stark regnete und wir auch keine Sicht hatten, liefen wir gleich weiter zum großen Spießhorn. In einer kleinen Schutzhütte machten wir eine Vesperpause. Nach der Pause ging es zur Krunkelbach Hütte, wo wir uns bei einem heißen Getränk aufgewärmt haben. Der Abstieg zum Ausgangspunkt ging über den Milch- und Kaiserberg. 

Alle freuten sich nun, dass wir nach den 16 km und 680 Höhenmeter wieder im trockenen Auto die Heimfahrt antreten konnten.  

Link zur Onlinekarte:

https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/schwarzwald/bernauer-hochtal-steig/104167100

26.05.2024: Rundwanderung Rötenbachschlucht (Hochschwarzwald) 

Auch heute hatten wir Glück mit dem Wetter…

Vom Bhf Rötenbach sind wir zum Wanderparkplatz Hardt gelaufen, wo die letzten zwei der Gruppe zu uns gestoßen sind. Auf der Wiese am Wanderparkplatz gab es viel Knabenkraut. Dann sind wir an der Rötenbach entlang zur Rötembachschluchthütte gelaufen. Nun ging der Weg etwas anspruchsvoll, vorbei an vielen kleinen Wasserfällen und über zahlreiche Brücken zur Mündung der Rötenbach in die Wutach. Nach dem Aufstieg zum Hörnle haben wir unsere verdiente Pause gemacht. Durch ein Naturschutzgebiet und den Ameisenpfad ging es zum Ausgangspunkt zurück. 

Endeinkehr war in der Nähe vom Bhf von wo wir uns dann alle verabschiedet haben. 

15 km und 350 Höhenmeter.

26.05.2024: Rundweg Baden-Baden über Battert und Merkur  

23 gut gelaunte Wanderfreunde trafen sich am Leopoldsplatz (bzw. ein Teil der Gruppe bereits in der Nähe des Restaurant Bierbrunnen).

Die heutige Wanderung führte uns vorbei an mehreren Highlights in und um Baden-Baden: Altes Schloss, Battert, Merkur mit seiner traumhaften Aussicht und einem Blütenmeer aus zahlreichen Rhododendren und natürlich das Paradies (Wasserspiel) ziemlich am Ende der Wanderung.

Es gab zwei größere Pausen: Auf dem Battert bei der Bergwachthütte und auf dem Merkur (inklusive Umtrunk).

Strecke ca. 20 km, 750 HM.

Link zur Onlinekarte:

https://www.komoot.com/de-de/tour/990275965?ref=aso&share_token=aJ2q3tJhH7RUjMNGfGqTzm2X9MGKQtydmqh1nJVBXYKqS2xIdM

Der Abschluss fand bei leckeren Flammenkuchen und verschiedenen Bierspezialitäten im Restaurant Bierbrunnen statt.

Vielen Dank an Solveiga für die tolle Orga 😊

Bilder von Jochen:

25.05.2024: 77876 Kappelrodeck-Ost – Auf Hexenjagd ins Renchtal (Nordschwarzwald)

Unsere Streckenwanderung begann in Kappelrodeck und endete in Lautenbach.

Ein sehr schöner, -im Besten Sinne- beeindruckender Wandersteig, mit Highlights. Mystische Wälder, atemberaubende Weitsichten, geheimnisvolle Sagen, Wald- und Obstwiesen, zur Stärkung „Schnapsbrunnen“ des Weges. Eine Zusammenführung von 2-prämierten Wegstrecken, auf andere Art. Ausblicke ins Acher- und das Renchtal.

Wanderung mit ca. 14 Km, 500 Höhenmetern.

Link zur Onlinekarte:

https://www.komoot.com/de-de/tour/1345058537?ref=itd&share_token=a6LnI9rncP5RMzU1Wfc2a2o9SPRPtGyu9jWobORQRPwQXYgsOZ